Nächster Lesekreis am 01. 07.: Alain Badiou, „Philosophie und die Idee des Kommunismus“

Bei unserem letzten Lesekreistreffen am 24. 06. diskutierten wir den Text “Warum wir nicht mit einem ‘durchdachten planwirtschaftlichen Konzept’ für den Kommunismus werben”, eine Antwort der Redaktion der Zeitschrift Gegenstandpunkt auf einen Leserbrief, der die Frage aufwarf, ob es von agitatorischem Wert sei, ein Bild der kommenden Gesellschaft anbieten zu können.

Die abschlägige Antwort der Redaktion darauf wurde kontrovers diskutiert. U.a. wurde die Stichhaltigkeit der Argumentation in Frage gestellt, die Frage nach der positiven gesellschaftlichen Ausprägung des Kommunismus sei eine Form der Kritikabwehr. Aber vielleicht, so ein Einwurf, sei der Text auch als Agitationshilfe gegenüber tatsächlichen Versuchen gemeint,  auf solche Art und Weise kommunistische Kritik abzukanzeln.

Darüber wurde der harsche Ton der Antwort an den Leser kritisiert. Ob dieser nun auf der Ablehnung einer nur ideellen Gemeinsamkeit als bürgerlicher Konvention beruht, oder gerade durch seinen Duktus Identität stiften soll, darüber sind wir uns nicht einig geworden.

Für die Diskussion nächste Woche wurde der Text Philosophie und die Idee des Kommunismus von A. Badiou vorgeschlagen. Wir bemühen uns, Euch rechtzeitig einen Ausschnitt zukommen zu lassen.

Werbeanzeigen


%d Bloggern gefällt das: